WädiWOOD Logo
  • <
  • Njal mit unserem "Schätzli" und ein paar Donuts (die nennt man wirklich so)

    Njal mit unserem "Schätzli" und ein paar Donuts (die nennt man wirklich so)

  • Fabio im "scharfen" Einsatz im Wald

    Fabio im "scharfen" Einsatz im Wald

  • Norjc übt sich als Kameraassistent im Scharfstellen

    Norjc übt sich als Kameraassistent im Scharfstellen

  • Niemand hat behaubtet, der Kameramann habe eine bequeme Aufgabe

    Niemand hat behaubtet, der Kameramann habe eine bequeme Aufgabe

  • Eine Nummer kleiner, aber dennoch gut für professionelle Bilder

    Eine Nummer kleiner, aber dennoch gut für professionelle Bilder

  • Manchmal muss man die Kamera auch vor Wasser schützen

    Manchmal muss man die Kamera auch vor Wasser schützen

  • Fabian mit einer unserer älteren Kameras

    Fabian mit einer unserer älteren Kameras

  • >

Kamera

Ohne Kamera kein Film. So einfach ist das. Auch wenn es die Schauspieler nicht so gerne hören. (Okay, ein reiner Animationsfilm kann ohne klassische Kamera auskommen. Aber der braucht auch keine Schauspieler...)

Als Kameramann bist Du also eine der wichtigsten Personen am Set. Du bist dafür verantwortlich, dass die Bilder nicht nur technisch so gut wie möglich sind, sondern auch die Geschichte optimal unterstützen. Zusammen mit der Regie definierst Du, welche Einstellungen gedreht werden und sorgst dafür, dass später im Schnitt gute Aufnahmen zur Verfügung stehen.

Idealerweise arbeitest Du nicht alleine. Denn nur schon für die korrekte Schärfe zu sorgen kann eine Person auslasten, besonders wenn sich die Darsteller bewegen und die sogenante Tiefenschärfe nur wenige Zentimeter beträgt.

Weitere Aufgaben im Umfeld der Kamera sind die Verwaltung der ganzen Speicherkarten, das technische Monitoring (ob die Bilder aus rein technischer Sicht gut sind, also z.B. scharf) und der Umgang mit Stativen, dem Kran oder auch der Steadicam. Und einer der Kameraassistenten ist es auch, der in der Regel die Klappe hält.