WädiWOOD Logo
Academy

Academy

Neben dem Projekt, das - zumindest auf die Drehzeit bezogen - zeitlich recht begrenzt ist, treffen wir uns regelmässig im Rahmen der Academy zur Ausbildung.

Ausbildung bedeutet hier nur zum kleinsten Teil klassische Schule. Grade die vielen Aufgaben beim Film lernst Du am besten indem Du sie ausführst. Neben der nötigen Theorie arbeitest Du also vor allem praktisch. Entweder in kleinen Übungen, an kleinen "Academy Clips", oder im Rahmen unseres Projekts.

So arbeitest Du Dich zusammen mit den anderen immer tiefer in die Materie ein. Dabei kommen nach Möglichkeit alle mal mit allen Themen in Berührung, aber Du kannst und sollst Dich spezialisieren.

An den Academys liegt der Fokus klar darauf, ohne Projektdruck lernen und insbesondere ausprobieren zu können. Denn so richtig gut lernt man letztlich aus Fehlern. Und die wollen wir im Projekt so gut es geht schon zu vermeiden wissen.

Neben dem Lernen haben wir natürlich auch Zeit für Spiel und Spass. Und wir erledigen einige Vorbereitungsaufgaben für das Projekt. Dennoch kannst Du an der Academy problemlos auch dann dabei sein, wenn Du in der Drehzeit nicht dabei sein kannst. Denn einerseits kannst Du dennoch anhand des Projektes lernen, andererseits gibt es auch ausserhalb der Drehzeit genug fürs Projekt zu tun.

Zur Academy gehören auch die Filmabende an denen wir gemeinsam Filme schauen und besprechen. Denn aus den Erfolgen (und Fehlern) anderer lässt sich ebenfalls vortrefflich lernen.

Die Academy führen wir für Kids und Teens mehr oder weniger getrennt durch. Zur Zeit sind die Kids jeweils erst ab dem Nachmittag dabei, in anderen Jahren hatten wir die Academys auch schon an unterschiedlichen Tagen. Die Academy findet etwa einmal pro Monat (10-14 Mal im Jahr) am Wochenende (zur Zeit am Samstag) statt.

Ein Teil der Academys sind Bonusacademys, an denen wir besonders intensiv an einem bestimmten Thema arbeiten. Diese Tage sind für diejenigen vorgesehen, die sich besonders für das jeweilige Thema interessieren und sich darin vertiefen wollen.

Zugegeben, die Ausbildung ist manchmal ganz schön anstrengend. Aber von nichts kommt bekanntlich nichts - schon gar kein Spielfilm!

Einen Eindruck davon, was an den Academys abgeht, erhältst Du im Blog.